Temporärer Internetzugang

Euer Internet-Provider hat Euch im Stich gelassen? Durch eine Störung seid Ihr von der Aussenwelt abgeschnitten? Wir nehmen das Heft selber in die Hand und werden quasi unser eigener Provider.

Voraussetzungen:
Android-Mobiltelefon oder Surfstick
Fritzbox

Ideal, wenn bereits vorher vorhanden:
(Prepaid)-SIM-Karte mit Datenvolumen und idealerweise keinen geblockten VoIP-Protokoll (IIRC hat z.B. die Telekom oder Vodafone teils solche Tarife)
Sipgate.de-Account

Du hast keine aktivierte SIM-Karte mit Internetoption?
Das ist schlecht, denn für die schnelle Aktivierung benötigt man einen Online-Zugang mit Webcam (oder eben ein Smartphone mit Kamera) und einen gültigen Personalausweis oder Reisepass. Die Authentifizierung wird meist via Videochat vorgenommen.

Neue VoIP-Telefonnummer mit Deiner Ortsvorwahl bestellen.
Bei Sipgate.de einen Account anmelden. Bestenfalls sind am Folgetag die Unterlagen im Briefkasten. Die sind recht flott.
Anmeldung online abschließen, auf das blaue Guthaben oben rechts klicken und mit einer Kreditkarte oder per Überweisung Guthaben von 10 EUR aufladen.
Sipgate kann man über „Telefonie“ –> „Eigene Rufnummer“ konfigurieren.

Hardware anschließen:
Android-Telefon oder Surfstick an USB-Anschluss der FritzBox anschliessen.
Android: Unter Einstellungen –> Mobiler Hotspot –> USB-Tethering anschalten.
Stick: einfach einstecken

Fritzbox-Konfiguration im Browser öffnen:
„Internet“ –> „Mobilfunk“ –> „Internetzugang über Smartphone oder Mobilfunk-Stick per USB-Tethering aktiv“. Damit wird dauerhaft die Internetverbindung über das Mobilfunknetz hergestellt.

–> „Internettelefonie über die mobile Internetverbindung“ –> Auswählen: „Internetrufnummern über mobile Internetverbindung nutzen“. Dadurch kann man VoIP auch über das Mobilfunknetz nutzen.

Wenn man die Mobilfunknummer der SIM-Karte im Surfstick zum telefonieren nutzen will, was aber deutlich teurer als ein Gespräch über Sipgate ist, dann „Telefonie über Mobilfunk“ auswählen.

Soll es generell ein automatisches, dauerhaftes Backup sein, falls einmal die Internetverbindung ausfällt, dann den zweiten Punkt wählen:
„Internetzugang über Smartphone oder Mobilfunk-Stick per USB-Tethering automatisch aktivieren, wenn die DSL-Verbindung unterbrochen wird“

Ähnlicher Artikel:   JComments in der Blogansicht

Fertig!
Jetzt können alle Geräte wie gewohnt im WLAN surfen.
Die Telefonnummer hat sich allerdings auf die von Sipgate geändert.

Empfehlung für eine günstige PrePaid-Karte mit Datenvolumen: Lebara.de
Ich konnte in den AGB nichts über ein Verbot von VoIP finden. Das Starter-Set mit 3GB Datenvolumen und 5 Euro Gesprächsguthaben kostet rund 15 Euro, weitere 10 GB bekommt man bereits für 20 Euro. Jeder REWE-Markt hat diese Karten auf Lager.